“X-Men: Days of Future Past” After Credits Scene und Viral Marketing

Publiziert am von Jacy | Keine Kommentare

Mit Wolverine – Weg des Kriegers wurde ein letzter Hinweis auf den kommenden X-Men Film Days of Future Past, welcher übrigens eine Fortsetzung zu X-Men: First Class und X-Men: Der letzte Widerstand darstellt, hinzu gegeben. So begann vor kurzem auch das virale Marketing des Projektes. Bisher wurde nur gemunkelt, in wiefern Trask Industries, sowie Inhaber Boliviar Trask in die Geschichte eingebaut werden und, ob dieser denn wirklich von Peter Dinklage verkörpert wird. Durch die offizielle, fiktive Internetpräsenz von Trask Industries haben wir eine Antwort auf beides bekommen.

Solltet ihr allerdings möglichst spoilerfrei bleiben wollen, solltet ihr die Seite nicht besuchen, da man sich die Handlung teilweise zusammenreimen kann (Spoiler können in dem Artikel optional angezeigt werden).

Wenn man nun auf der Internetseite auf den Punkt “About” klickt, bekommt man ein erstes Bild von Peter Dinklage als Boliviar Trask, damit hat sich diese Information bestätigt. In einem früheren Artikel wurde schon einmal überlegt, wie denn die Sentinels aussehen werden. Auch dieses Geheimnis wurde gelüftet. Im obigen Trask Industries TV Spot kann man einen Sentinel leicht verschwommen erkennen, auf der Internetseite bekommt man wiederrum genaue Informationen zu dessen Aufbau und Nutzen, aber auch Bilder zum näheren Betrachten der Roboter.
>> “Wolverine” After Credits Scene zu DoFP

Teile diesen Artikel via:

Rezension: “Wolverine – Weg des Kriegers”

Publiziert am von Jacy | Keine Kommentare

Nach einem Jahr der Existenz von superhero-film-news erscheint nun auch mal die erste, eigene Kritik. Dabei versuche ich auf möglichst viele Aspekte des Filmes einzugehen, wie die Handlung, Umsetzung, den Bezug zu bekannten Informationen (Trailer u.ä.), um schließlich ein Urteil zu fällen. Mögliche Spoiler können optional angezeigt werden lassen.

Vorabinformationen Bevor es mit der Kritik richtig losgeht…

Der Film startete am 25.07.2013 in den deutschen Kinos und hat von der FSK eine Altersfreigabe von 12 Jahren erhalten. Ich habe den Film in einer 23 Uhr Vorstellung am Donnerstag gesehen, wobei der Saal merklich leer war, wenn man andere Filme an deren Starttag mit Wolverine vergleicht. Zwischen 3D oder 2D konnte man nicht entscheiden, so muss man die 3D-Version des Filmes sehen.
Laut Box Office Mojo nahm der Film an seinem ersten Abend, zumindest in den USA, 4 Millionen Dollar ein. Damit liegt der Film zwischen First Class ($3,5 Millionen) und Origins ($5 Millionen).
>> Los geht’s!

Teile diesen Artikel via:

“Dredd 2″ Petition

Publiziert am von Jacy | Keine Kommentare

Vor einiger Zeit berichtete ich darüber, dass es um die filmische Zukunft von Dredd nicht ganz so gut steht.
Der Schauspieler Karl Urban hofft auf die Kraft der Fans eine Fortsetzung ins Rollen zu bringen, während Produzent Adi Shankar einen Kurzfilm machen wollte.
Nun gibt es eine Chance zu zeigen, dass man eine Fortsetzung möchte. Denn 2000 AD, die Comicserie mit der Dredd bekannt wurde, ruft zu einer Petition auf. Die Veranstalter der Petition wollen damit anscheinend eine Übersicht bekommen, wie hoch die Nachfrage nach einem zweiten Teil ist.
Wie kann man sich einschreibenn?
Ihr besucht einfach die offizielle Seite der Petition. Dort findet ihr dann einen Link zu der Facebook-Seite der Aktion, sowie das Formular zum Einschreiben. Hier findet ihr drei Kästchen mit E-Mail Adresse, sowie Vor- und Nachnamen. Hierbei ist lediglich die E-Mail Adresse zum Einschreiben nötig, Vor- und Nachname sind optional.
Habt ihr also eure E-Mail Adresse angegeben und das Formular abgeschickt, bekommt ihr noch eine Bestätigungsmail, dass die Adresse auch wirklich zu euch gehört. Dort müsst ihr diese nur bestätigen und ihr seid eingeschrieben.
In den E-Mails könnt ihr euch übrigens jederzeit von der Petition abmelden und eure Angaben bearbeiten.

Solltet ihr also auch Dredd 2 sehen wollen, dann schreibt euch noch jetzt ein! ;)

Teile diesen Artikel via:

Abrechnung: “Man of Steel”

Publiziert am von Jacy | Keine Kommentare


Man of Steel ist nun schon seit knapp einem Monat in den deutschen Kinos anzutreffen. In einigen Kinos läuft der Film vielleicht schon gar nicht mehr, oder wenn nur noch sehr selten. Da der Film in den nächsten Wochen wohl keine großen Rekorde erreichen wird, gibt es hier nun eine Abrechnung, was die Einspielergebnisse, Zuschauerzahlen und Bewertungen angeht.

Einspielergebnisse  Stand: 17.07.2013

Die Einnahmen liegen, trotz des 3D Zuschlages, wahrscheinlich niedriger als es sich Warner Bros. gewünscht und einige Fans erhofft hatten. Zurzeit liegt das weltweite Einspielergebnis bei 619 Millionen Dollar und so schafft es der Film auf Platz 73 der weltweit erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Davon wurden allein die Hälfte in den USA eingenommen. Deutschland ist auf dem 9. Platz, wenn es darum geht in welchem Land am meisten eingespielt worden ist. Es ist mit 9,2 Millionen Dollar, mit einem Vorsprung von 200.000 Dollar, hinter Spanien. Mit einem Budget von 225 Millionen Dollar reichen aber schon die Einnahmen aus den USA, um dieses abzudecken. Der Film kann sich insgesamt nur knapp über Wasser halten, da man von den Einspielergebnissen noch die Gagen der Schauspieler und Crew, genauso wie Werbekampangen und alles rund um den Film herum, wie zum Beispiel Merchandise, bezahlen muss. Die Fortsetzung des Filmes, welche sich im Zeitraum der nächsten 1-2 Jahre ansiedelt, wird sich wohl nicht ausschließlich aus dem Gewinn des Vorgängers finanzieren lassen.
Man of Steel liegt mit diesen Ergebnissen übrigens noch hinter Marvel’s Iron Man 2 und allen Spider-Man Filmen seit 2002.
>> Weiter mit den Zuschauerzahlen und Bewertungen

Teile diesen Artikel via:

“Wolverine – Der Weg des Kriegers” Erste Kritiken

Publiziert am von Jacy | Keine Kommentare

Es sind noch knapp 11 Tage bis die Geschichte des Logan als Wolverine auf der großen Leinwand fortgeführt wird. Und Einige Kritiker konnten jetzt schon einen ersten 15-minütigen Eindruck von dem Film bekommen. Sie haben die Erlaubnis bekommen ihre Meinung frei zu äußern, einige haben sogar eine Szene-für-Szene Beschreibung niedergeschrieben (die jeweilgen Artikel sind über den Zitaten zu finden). Zusammendfassend kann man sagen, dass sie die Kritiker einig sind: dieser Teil wird besser sein, als sein Vorgänger.

FirstShowing (Ben)

Ich bin noch nicht ganz überzeugt. Ich mochte, was er [James Mangold bei einem Interview zu der Preview] sagte, doch ich bin mir nicht ganz sicher, ob das auch in der Vorschau so wiedergegeben wurde.

/Film (Germain)

[Antwortet auf FirstShowing] Ich denke schon, dass er gerade das rübergebracht hat. James Mangold hat eine Menge über (Un)sterblichkeit geredet. Wir sehen davon schon etwas. Er sagte auch, wie der Film etwas von einem Mysterium hat und der Film sich [in der Story] mit neuen Enthüllungen entfalten wird.

IMG (Jim)

Alles in Allem hatte The Wolverine einen eher gedämpften Ton und [Hugh] Jackman ist sehr still zu Beginn des Filmes. Auch wenn wir nur ein kleines Bisschen des finalen Filmes gesehen haben, war schon dies allein besser als Origins oder Der Letzte Widerstand.

Collider (Steve ‘Frosty’)

Nach dem Sehen der ersten 15 Minuten des Filmes denke ich wirklich, dass wir den Wolverine Film bekommen auf den wir alle gewartet haben. Von dem was ich gesehen abe, sieht es so aus, als ob [James] Mangold den Charakter, die Action – sowie dass Hugh Jackman endlich so aussah wie ein Teil des Filmes in dem er seinen wahren Charakter zeigt – getroffen hat.

Wie man erkennen kann, sind die Kritiken durchaus positiv, auch wenn diesen Personen nur eine viertel Stunde eines zwei Stunden langen Filmes gezeigt worden ist. Klar wird auch, dass dieser Film charakterlastiger sein wird und es nicht nur darum geht einen ‘bösen Typen’ am Ende zu besiegen. Die meisten sind positiv überrascht und sind sich einig, dass die Trailer doch auch etwas in die falsche Richtung gehen, zumal viele normale Zuschauer wohl doch eher dazu neigten sehr gemischte Gefühle über den Film haben.

Was ist eure Meinung zum Film? Schreibt eure Gedanken einfach in die Kommentare.
>>> Weiter mit einer Video-Kritik von /Film und dem Featurette des Filmes

Teile diesen Artikel via: